1 November 2014 30 Sep 2014

Die Hochstapler

Pierre Borel – Saxophon
Louis Laurain – Trompete
Antonio Borghini – Kontrabass
Hannes Lingens – Schlagzeug
Die Hochstapler sind zurück. Während das französisch-italienisch-deutsche Quartett sich zu Anfang noch mit den Kompositionen und Konzepten Anthony Braxtons und Ornette Colemans befasste (dokumentiert auf der Doppel-CD “The Braxtornette Project”), wird nun eigenes Material verarbeitet. Im Rahmen einer Residenz des Festival Météo (Mulhouse) konnten die vier Hochstapler neue Strategien, Kompositionen und Spielkonzepte entwickeln, wobei hier Spielen durchaus im Sinne von Spiel verstanden werden kann: Dieses neue Repertoire ist das Regelwerk und die Landkarte für das Territorium, in dem sich die vier Musiker mit dem Kompass der Kreativität bewegen, gemeinsam oder allein, frei und immer in Bewegung.
http://www.hanneslingens.de/index.php/projects/die-hochstapler/

Joel Grip & Takako Suzuki

Joel Grip – Kontrabass
Takako Suzuki – Tanz
Ein Gebäude, eingerissen und wiedererrichtet. Ein den Boden überquerender Klang. Die Improvisation greift das Bestehende an. Architektonisch, körperlich. Präsenz, verwundert durch die eigene Neuverortung. Zum Holz, und, das Holz. Transformation von Objekte betreffenden Ideen. Takako und Joel bewegen sich im Klang und klingen in der Bewegung.
http://www.joelgrip.com/mamma/contact.html
http://sashawaltz.de/index.php?lg=de&main=Home&site=01%3A00%3A00&id=13&type=1

lll人

Paul Abbot – Schlagzeug
Seymour Wright – Saxophon
Daichi Yoshikawa – Electronics
Akilsakilan learning, Doughnut.
Dieses Londoner Trio schafft ein expandierendes musikalisches Universum und folgt dabei nur den Gesetzen einer ihm eigenen Logik. Konzerte von lll人 sind radikale Verhandlungen der enotionalen, physischen und sozialen Energien der jeweils zu verklanglichenden Umgebung.
llln.org/

Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+