skug #87, Heinrich Deisl 24 Feb 2011

Die Split-LP (Umlaut 003) präsentiert Mitschnitte vom Berliner Umlaut Festival 2009 und dem Festival Piednu in Le Havre ein Jahr später. Die drei Teile dokumentieren das erste Zusammentreffen zwischen dem Trio OBLIQ (Pierre Borel, Derek Shirley, Hannes Lingens) und Christof Kurzmann. Hier, wie beim Konzert von Risser/Rühl, wird das Hineinzoomen in Klangpartikel zum forschungsleitenden Thema, eine abstrakte Masse, die sich immer wieder in organische Passagen auflöst. Stille und Störgeräusche erweisen sich als handlungsimmanent. Während die Seite von OBLIQ/Kurzmann gelegentlich von eruptiven Interventionen unterbrochen ist, verlegen sich Risser/Rühl mit präpariertem Piano und Klarinette auf weit ausladende Stimmungsbögen, die zwischen Dissonanz, Feedback und sonorem Ambientrauschen changieren. Hinterlässt in beiden Fällen – Single und LP – einen ambitionierten Eindruck, ist aber wahrscheinlich noch am ehesten für Komplettisten zugängliches Material.

Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+