Bad Alchemy Magazin, 69/11 20 Aug 2011

Der Altosaxophonist & Bassklarinettist FLORIAN BERGMANN präsentiert sein persönliches Umlaut-Spektrum auf Rendez-vous (ub-002, CD) in einem 9-teiligen Reigen von Duetten. Nur ‚Pivot‘ ist dabei eine Komposition, die er sonor und getragen an der Bassklarinette zusammen mit Grégoire Simon an der Viola vorträgt. Alles Übrige entstand spontan und intuitiv. Zu den Bläser-Duetten zähle ich auch das mit der Vokalistin Almut Kühne, deren Musica-Nova-Stimme mit metalloidem Glanz die Luft durchschneidet. ‚Klassisches‘ Gebläse mit Benjamin Weidekamp (Klarinette) kontrastiert dabei mit dem geräuschhaften Geschnaube mit Matthias Müller (Posaune) bzw. der dunkel sprudelnden, schmatzenden, züllenden Träumerei mit Frank Gratkowski (Bassklarinette). Pelzig und samtpfotig und dennoch geschmeidig ist die Alto-Begegnung mit dem Kontrabass von Antonio Borghini. Der Schlagwerker Christian Marien lässt dicke und dünne Tropfen auf Bergmanns langsam schweifenden Haltetöne platschen und tröppeln und ist zuletzt nur noch ein fernes Grummeln. Hannes Lingens kehrt hier wieder für das nahezu Ton in Ton gemeinsam schnarrende Gebrumm von Akkordeon und Bassklarinette. Zum vereinten Schwebklang und Harfengezirpe von Altosax und der Gitarre von Clement Nourry, das mit heftigem Riffing aufrauscht, hört man Schritte und Rumoren im Hintergrund der Kirche zum Heilsbronnen in Berlin, deren Raumklang diesmal bewusst mitgeliefert wird. (…)

Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+